Gisela Schäfer

Gisela Schäfer

wurde 1935 in Haspe/W. (heute Hagen) geboren. Nach ihrer Evakuierung zum Sudetenland und der Ausweisung aus der Tschechoslowakei bei Kriegsende 1945 landete sie nach achtmonatigem Fußmarsch und Lageraufenthalten in Stürzelberg/Rhein (heute Dormagen), wohin ihre Eltern inzwischen verzogen waren.

Nach Durchlaufen des Gymnasiums Marienberg in Neuss legte sie 1955 dort das Abitur ab und studierte in Köln Pädagogik. 35 Jahre lang wirkte sie erst an der Volksschule, dann an der Grundschule in Delrath (zu Dormagen).

Gisela Schäfer ist zweimal verwitwet. Aus der ersten Ehe hat sie drei Kinder, die ihr acht Enkel schenkten.

Da sie Beruf und Familie sehr beanspruchten, konnte sie sich lange Zeit nur sporadisch ihrem Hobby, dem Schreiben und Dichten, widmen. Erst nach ihrer vorzeitigen Pensionierung konnte sie damit richtig loslegen und an die Öffentlichkeit gehen.

Erfahrungen mit dem Schreiben sammelte sie in 73 Anthologien, in denen man Texte von ihr nachlesen kann.

Sie schrieb über eine Druckerei eine ganze Reihe kleiner Heftchen (DIN-A-6-Format oder 12×16 cm, 24 bis 28 Seiten): 17 Kindertexte, 10 Heimatgeschichten, 6 Lichterzeit-Texte und 10 humorige Gedichte oder Geschichten.

Eigene Bücher:

2001 Am Ende wird alles gut (Geschichten um den Tod)

2004 Ein Leben – 1909 bis 1991 – (eine Biografie)

2004 Ein Stück Medium in jedem? (über die Dinge zwischen Himmel und Erde)

2007 Tautropfen & Morgenkuss (Gedichte)

2008 Wunder-volle Erfahrungen (Hrsg.)

2008 Erzähl mal, Oma! (Erinnerungen in Dialogform)

2008 Gefühlte Worte (Gedichte als Abschluss eines Lyrik-Fernstudiums)

2009 Wuff, miau und andere Töne (Tiergeschichten)

Êine Krankenhaustrilogie

  1. 2012 Horror, Segen, Intensivstation (Erfahrungen einer Angehörigen)
  2. 2012 Hilfeschrei – Und du, Gott? (Gedichte aus einer Zeit der Not)
  3. 2017 Der Weg nach Hause. Pflegefall

2012 Gestohlene Kindheit (Autobiografie)

2013 Unerklärliche Geschichten (Hrsg.)

2015 Lese-Buffet (Kurzgeschichten und Gedichte)

Gisela Schäfer gründete 2007 das Erzählcafé in Dormagen und leitete es sieben Jahre lang bis 2014.

Sie hat mittlerweile über 200 Lesungen gehalten oder Leseeinlagen dargeboten.

Gisela Schäfer

Am Hahnen 51

41542 Dormagen

Tel.: 02133/90586

hagischaefer@web.de

www.giselaschaefer.eu