Karl Otto Weil

 

„Geboren in Berlin (1936), evakuiert  nach Loxstedt bei Bremerhaven (zu Verwandten meiner Mutter) und nach Vosshagen bei Rügenwalde (zu Bauern), als Luftbrückenkind in Ulm/Donau (bei Verwandten meines Vaters), Abi in Berlin, Umzug (mit Eltern und Bruder) nach Erlangen, Sanatoriumsaufenthalt in Eberbach/Neckar und Schönau bei Berchtesgaden, (Praktikum Maschinenbau in Erlangen), Studium Physik in Göttingen und Geologie in Clausthal-Zellerfeld/Harz, als Industriegeologe in Bolivien, Angola, Simbabwe, Ghana, Türkei und China. Seit 1973 Wohnsitz in Düsseldorf. Seit 1997 Rentner und Ruderlehrer.“